Was lange währt – wurde endlich gut!

314

Die Grünanlagen sehen noch nicht so gut aus, aber die Fahrradständer am S-Bahnhof Bellevue sind endlich fertig.

Es hat etwas gedauert, aber nun sind sie fertig: Jedenfalls am S-Bahnhof Bellevue gibt es ausreichend viele Radständer. Im Mai 2017 hatte das Bezirksamt der Bezirksverordnetenversammlung berichtet, dass „aktuell“ welche installiert würden, dennoch war lange Zeit keine Veränderung erkennbar. Im November schließlich wurde mit Hinweis auf die neuen Radabstellanlagen ein Baum gefällt, um anschließend im März die neuen Fahrradständer zu montieren. Direkt am Eingang zum S-Bahnhof Bellevue und gegenüber in der Einmündung der Flensburger Straße wurden zahlreiche „Kreuzberger Bügel“ installiert, welche von den Bürgern rege genutzt werden.

Nun fehlt es nur noch an der Wiederherstellung der Grünanlagen im Gebiet des S-Bahnhofes und vielleicht findet sich auch ein neuer Platz für die Mülltonne der Curry-Bude.

Jetzt ist es an der Zeit, dass der Frühling sich endlich blicken lässt und die Radsaison eingeläutet werden kann – inwieweit die Fahrradständer dann ausreichen, wenn weiterhin Radwege ausgebaut werden und noch mehr Bürger auf das Fahrrad umsteigen, wird sich zeigen.

Wer in seiner Straße Radständer vermisst, kann diese leicht melden: Das Netzwerk Fahrradfreundliche Mitte hat einen schlanken Prozess zur Identifikation von gewünschten Standorten für Fahrradabstellanlagen realisiert. Einfach hier Straße und Hausnummer eingeben und die Zahl der gewünschten Fahrradbügel – und schon wird der Standort dem Bezirksamt gemeldet und es werden hoffentlich bald auch neue Bügel installiert.